Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Sackhaus Detailaufnahme
Kirche
Luftbild Bahnhof
Radfahrer
Schwimmbad
Dorfladen
Kirche Schneppenbach
Schule

Alters- und Ehejubiläum, Beantragung einer Ehrung durch ein Glückwunschschreiben des Bayerischen Ministerpräsidenten

Zu hohen Geburtstagen und Ehejubiläen spricht der Bayerische Ministerpräsident Ehrungen aus. Anträge auf Übersendung eines Glückwunschschreibens können von den Gemeinden bei der Bayerischen Staatskanzlei gestellt werden.

Beschreibung

Der Bayerische Ministerpräsident ehrt Alters- und Ehejubilare aus Anlass der Vollendung des 80., 85., 90., 95., 100. und jeden weiteren Lebensjahres sowie zum 60., 65., 70. und 75. Hochzeitstag.

Anträge auf diese Ehrungen können von den Gemeinden bei der Bayerischen Staatskanzlei gestellt werden.

Gratulationsschreiben zum 80., 85., 90., 95. Geburtstag und zum 60. Hochzeitstag werden den Jubilaren von der Staatskanzlei direkt zugestellt. In den anderen Fällen wird der Glückwunsch, dem ein persönliches Geschenk des Bayerischen Ministerpräsidenten beigefügt ist, den Gemeinden mit der Bitte um Aushändigung an die Jubilare zugestellt.

Gegenstandslos gewordene Anträge sind unverzüglich zurückzuziehen, bereits übersandte Gratulationsschreiben zu vernichten und ein persönliches Geschenk zurückzusenden.

Voraussetzungen

Voraussetzung ist, dass die Jubilare ihren ständigen Wohnsitz im Freistaat Bayern haben.

Verfahrensablauf

Anträge müssen den amtlichen Mustern entsprechen. Sie sollen an die Bayerische Staatskanzlei in elektronischer Form eingereicht werden. In Ausnahmefällen können Gemeinden das Formblatt unter "Formulare" verwenden.

Hinweise

Der Bundespräsident ehrt Alters- und Ehejubilare aus Anlass der Vollendung des 100., 105. und jeden weiteren Lebensjahres sowie zum 65., 70. und 75. Hochzeitstag. Voraussetzung ist, dass die Jubilare ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Anträge auf diese Ehrungen können von den Gemeinden beim Bundesverwaltungsamt gestellt werden, das die Gratulationsschreiben des Bundespräsidenten den Jubilaren unmittelbar zustellt.

Fristen

Der Antrag muss mindestens vier Wochen vor dem Ereignis der Bayerischen Staatskanzlei vorliegen.

Online Verfahren

Kosten

keine

Rechtsgrundlagen

Bayerische Staatskanzlei (siehe BayernPortal)
Stand: 29.08.2018

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden